Praxistage

 

Die Praxistage bieten die Möglichkeit, die gewaltfreie Kommunikation anhand eines konkreten Themas anzuwenden und zu vertiefen. Dabei wird es neben theoretischen Impulsen auch Raum für praktische Übungen geben, wodurch das Thema spürbar, greifbar und lebendig wird.

 

 


Praxistag 1: Selbstfürsorge – "Ich bin wichtig - meinen Bedürfnissen auf der Spur!"

 

„Im Gegensatz zum Tier sagt dem Menschen kein Instinkt, was er muss. Und im Gegensatz zum Menschen in früheren Zeiten sagt ihm keine Tradition mehr, was er soll. Und nun scheint er nicht mehr recht zu wissen, was er eigentlich will.“ (Viktor Frankl)

 

Wir neigen dazu, uns auf die (vermeintlichen) Zwänge, Erwartungen und Aufgaben des täglichen Lebens unreflektiert einzulassen und uns ihnen widerstandslos hinzugeben. Wie oft fühlen wir uns dann im Alltag verletzlich und verletzt, ausgebeutet, hin- und her gestoßen und glauben, wir könnten nichts dagegen tun. Wir arbeiten uns an der Welt da draußen ab und vergessen darüber unser eigenes Wesen. Wir fragen nicht mehr, was will eigentlich ich? Was tut mir gut? Was macht mich zufrieden? Was brauche ich? Wir verlieren den Kontakt zu uns selbst und vergessen, dass die Beziehung zu uns selbst, die Wichtigste ist, die wir führen.

 

„Wenn wir unsere Bedürfnisse nicht ernst nehmen, tun andere es auch nicht.“ (M. B. Rosenberg)

 

Ein Schlüssel zu einem zufriedenen und selbstbestimmten Leben ist, wieder mit sich in Kontakt zu kommen und die Verantwortung für die eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu übernehmen. Sich klar zu machen, welche Bedürfnisse gerade wichtig sind und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass sie auch erfüllt werden.

 

An diesem Praxistag werden wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen:

 

Was sind Bedürfnisse und warum sind sie für unsere Zufriedenheit so wichtig?

Wie bekomme ich Zugang zu meinen Bedürfnissen und was brauche ich ganz individuell?

Wie kann ich für meine Bedürfnisse einstehen und für ihre Erfüllung sorgen?

 

Die Antworten geben euch eine Vorstellung davon, was ihr braucht, um ein zufriedeneres Leben zu führen. Außerdem lernt ihr Werkzeuge und konkreten Strategien kennen, um die ersten eigenen Schritte zu gehen.

 

Termine:

 

Sonntag, 31.03.2019, 10.00 - 18.00 Uhr

 

Investition: 100€

  80€ bei gleichzeitiger Buchung eines Einführungsseminars oder eines zweiten Praxistages

 

Die Teilnahme an einem Praxistag soll für viele Menschen, unabhängig ihres Vermögens, möglich sein. Daher bin ich offen für ein Gespräch über die Höhe der Kosten. Sprechen Sie mich einfach an.

 

Voraussetzung: Teilnahme an einem Einführungsseminar


Praxistag 2: Selbstempathie – „Wut – wenn das Rumpelstilzchen tanzt!“

 

„In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz.“ Dalai Lama

 

Wer kennt das nicht, wenn die Wut uns übermannt und wir sie in einer geballten Ladung über unser Umfeld oder uns selbst ergießen. Das, was wir getan oder die Worte, die wir gesprochen haben, danach bereuen. Und uns deshalb leer und beschämt fühlen. Wir erleben das Gefühl der Wut oft als willkürliche, irrationale Empfindung, die uns ohne Vorwarnung überfällt und auf die wir keinen Einfluss zu haben scheinen.

 

Wir nehmen die Wut als ein zerstörerisches, gewalttätiges und aggressives Gefühl war und entwickeln dadurch ein ablehnende Haltung ihr gegenüber. Wut ist etwas, was schadet, was nicht sein darf, was weg muss. Leider kennen wir die Wut nur in dieser verletzenden Ausprägung und haben nie wirklich gelernt, mit diesem Gefühl bewusst umzugehen und es sinnvoll einzusetzen.

 

Dabei ist Wut viel mehr als Zerstörung. Wut erzeugt eine Energie, die Klarheit schafft und zum Handeln befähigt. Wir brauchen die Wut immer dann, wenn das was wir brauchen und das was uns gerade im Leben begegnet, nicht zusammen passt.

 

An diesem Praxistag werden wir uns mit folgenden Fragen beschäftigen:

 

Wie entsteht Wut und welche Ausprägung der Wut gibt es?

Was sagt mir meine Wut bzw. wofür steht sie?

Wie gehe ich mit ihr um und wie kann ich die Wut nutzen?

 

Die Antworten werden euch mit dem Gefühl der Wut aussöhnen und euch den Zugang zu der darin enthaltenen Kraftquelle verschaffen. Ihr werdet erkennen, wie ihr die Wut-Energie auf respektvolle, gewaltfreie Weise in euer Leben integrieren könnt.

 

Termine:

 

Sonntag, 30.06.2019, 10.00 - 18.00 Uhr

 

Investition: 100€

  80 € bei gleichzeitiger Buchung eines Einführungsseminars oder eines zweiten Praxistages

 

Die Teilnahme an einem Praxistag soll für viele Menschen, unabhängig ihres Vermögens, möglich sein. Daher bin ich offen für ein

Gespräch über die Höhe der Kosten. Sprechen Sie mich einfach an.

 

Voraussetzung: Teilnahme an einem Einführungsseminar